anmelden

Versöhnung und Vergebung befreit
Seminar

Von Samstag, 16. November 2019, 14:30 Uhr
bis Sonntag, 17. November 2019, 15:30 Uhr

Nichts wird mehr so sein wie es war Hannah Arendt Versöhnung und Vergebung sind etwas vom Schwierigsten und zu-gleich Zentralsten im menschlichen und spirituellen Reifungsprozess. Man verdrängt, vertagt … Und doch kann es sein – dass uns ein Wunsch nach Bereinigung oder eine Sehnsucht nach Friede, Heilwerden aus Verletzung und erlöstem Dasein einholt. Vergebung ist das Tor, durch welches wir wieder offen werden auf das Ganze hin. Versöhnung ist Neubegegnung: mit sich, mit anderen und mit Gott. Wir arbeiten prozessorientiert mit kurzen Theorieblöcken, Erfahrungen aus der Palliative Care, Klangreisen, Arbeit mit biblischen Texten, Träumen und Symbolarbeit, innerer Sammlung, gemeinsamem Feiern und Beten. Eingeladen sind suchende Menschen, Arbeitende in Psychotherapie, Seelsorge, Palliative Care und Sterbebegleitung sowie alle an seelischen und
geistigen Reifungsprozessen Interessierten.

Literatur:
Versöhnung und Vergebung. Wie Prozesse der Befreiung im Leben und im Sterben möglich werden. Herder-Verlag.

www.monikarenz.ch

Leitung|Referierende:

DDr.in Monika Renz, Abtwil, Musik- und Psychotherapeutin FSP. Leiterin der Psychoonkologie am Kantonsspital St. Gallen, Buchautorin
und
Helen Renz-Frei, Weiningen, Dipl. Psychologin, Absolventin der Wiener Theologischen Kurse

Veranstaltungsort:

Zwischenwasser

Teilnahmebeitrag:

140,00 €

Unterkunft|Verpflegung:

65,00 €
58,00 €

Info und Anmeldung:

Per E-Post: ta.abhb@suahsgnudlib oder
per Telefon: 0043 (0)55 22 / 44 2 90-0

Zuletzt geändert von Bildungshaus Batschuns am 15. Oktober 2019

 
Impressum & Nutzungsbedingungen
Unsere Geschäftsbedingungen
Anmelde- und Stornobedingungen