anmelden

Scham und Verlust
Seminar

Von Mittwoch, 29. April 2020, 14:00 Uhr
bis Mittwoch, 29. April 2020, 17:30 Uhr

"Am liebsten wäre ich unsichtbar". Das waren die Worte einer Patientin, die zutiefst durch die Reaktion einer Pflegeperson beschämt worden war. In der Pflege und Betreuung schwerkranker und sterbender Menschen begegnen wir aufgrund einer besonderen Nähe zu den PatientInnen häufig Schamempfindungen. Oft sind diese mit Verlusterfahrungen verbunden, die wir als Gesunde nur teilweise nachempfinden können. Das Seminar gibt Einblick in die Dimension von Scham und Verlust bei unheilbar Kranken sowie deren Angehörigen. Mit praxisnahen Patientenbeispielen werden auch deren Auswirkungen auf uns als BegleiterInnen vertieft und Möglichkeiten der Unterstützung eröffnet. Eingeladen sind Pflegende, ÄrztInnen, TherapeutInnen, SeelsorgerInnen und ehrenamtlich in der Hospiz Tätige.

Leitung|Referierende:

Sabine Leithner, M.Sc., Grünau im Almtal, DGKP, MSc Palliative Care, pflegerischer Konsiliardienst im Klinikum Wels und Leiterin der Palliativlehrgänge Akademie Wels, Lebens-und Sozialberatung / Logotherapie,

Veranstaltungsort:

Zwischenwasser

In Zusammenarbeit mit:

Österreichische Krebshilfe Vorarlberg

Info und Anmeldung:

Per E-Post: ta.abhb@suahsgnudlib oder
per Telefon: 0043 (0)55 22 / 44 2 90-0

Zuletzt geändert von Bildungshaus Batschuns am 14. August 2019

 
Impressum & Nutzungsbedingungen
Unsere Geschäftsbedingungen
Anmelde- und Stornobedingungen