anmelden

Kultursensible Pflege

Hand in Hand altern - Elele yașlanmak

Frauen und Männer, die vor einigen Jahrzehnten als junge MigrantInnen in unser Land gekommen sind, verbringen ihren Lebensabend immer mehr in Österreich. Ihre Familien leben hier und daher würde eine Rückkehr in die Heimat eine Trennung von Familie und Freundeskreis bedeuten.

So steigt der Bedarf an Betreuung und Pflege für Personen aus anderen Kulturen und mit anderer Religionszugehörigkeit in unserem Land. Auf diesem Hintergrund sind Ideen und Überlegungen zum Thema kultursensible Altenarbeit und Pflege vom pädagogischen Team des Bildungshauses entwickelt worden. In mehreren Treffen einer Denkrunde von Frauen mit türkisch-muslimischem Hintergrund wurden diese weiterentwickelt und konkretisiert, so dass ein neues Projekt entstand.

Köpfe zusammen

Zurzeit hat das Projekt Hand in Hand altern - Elele yașlanmak folgende Schwerpunkte:

•Sensiblisierung, Bewusstseinsbildung und Information migrantischer MitbürgerInnen zu den Themen Alter und Migration wie Betreuung und Pflege.
•Begleitung und Unterstützung von betreuenden und pflegenden Angehörigen

Im Rahmen des Projektes Rund um die Pflege daheim werden seit Dezember 2011 Gesprächsrunden für migrantische MitbürgerInnen angeboten und durchgeführt. Wir freuen uns, dass wir durch die Unterstützung des Christlich-Muslimischen Forums Batschuns im September 2012 einen weiteren Schritt machen konnten. Wir sind überzeugt, dass damit ein wichtiger und wertvoller Impuls für eine kultursensible Altenarbeit in unserem Land gegeben werden kann.

Ansprechperson:

Mag. Christian Kopf
Leitung

E-Mail:

ta.abhb@suahsgnudlib

Telefon:

+43-5522-44290-0

Download

Projekt kultursensible Altenarbeit (50 kb)

Zuletzt geändert von Margot Böckle am 10. Februar 2016

 
Impressum & Nutzungsbedingungen
Unsere Geschäftsbedingungen
Anmelde- und Stornobedingungen