anmelden

Was tun, wenn alles getan ist?
Praktisches für die Pflege daheim

Von Donnerstag, 24. Juni 2021, 13:30 Uhr
bis Donnerstag, 24. Juni 2021, 17:00 Uhr

Reihe für pflegende An- und ZugehörigeFrauen und Männer kommen oft unvorbereitet in die Situation, einen Angehörigen in häuslicher Umgebung zu betreuen und zu pflegen. Dies wird zur Herausforderung – viele Fragen und Themen stellen sich. Die neue Reihe für pflegende An- und Zugehörige will dafür Raum geben. Anleitungen aus der pflegerischen Praxis, Tipps zur Gesunderhaltung und Selbstfürsorge der pflegenden Angehörigen, Informationen über Unterstützungsmöglichkeiten und Austausch unter den Beteiligten gehören zu den Inhalten dieser Reihe. Eingeladen sind: betreuende und pflegende An- und Zugehörige, Nahestehende, ehrenamtliche Mitarbeiter sozialer Dienste und Interessierte. Die Referierenden kommen aus der professionellen Pflege und psychologischen Beratung.Was tun, wenn alles getan ist?
Christine Oberhauser, DSBA, SIMA-P Ausbildung, Rankweil
Zeit: Mittwoch, 24. Juni

Demenz – eine Herausforderung
Mag.a Michaela Mayrhofer, Klinische- und Gesundheitspsychologin, Kennelbach
Zeit: Mittwoch, 20. Oktober
Weitere Infos unter:www.bildungshaus-batschuns.atDetalinfos anfordern!Unterstützt vom Seniorenreferat der Vorarlberger Landesregierung

Leitung|Referierende:

Christine Oberhauser, Rankweil, Dipl. Sozialbetreuerin für Altenarbeit,

Teilnahmebeitrag:

15,00€Kurs /Modul

Info und Anmeldung:

Per E-Post: ta.abhb@suahsgnudlib oder
per Telefon: 0043 (0)55 22 / 44 2 90-0

Zuletzt geändert von Bildungshaus Batschuns am 10. Juni 2021

 
Impressum & Nutzungsbedingungen
Unsere Geschäftsbedingungen
Anmelde- und Stornobedingungen