anmelden

Ethik Tagung
Beihilfe zum Suizid

Von Montag, 28. März 2022, 08:00 Uhr
bis Montag, 28. März 2022, 18:00 Uhr

Das Verbot der Beihilfe zum Selbstmord wurde 2020 vom VfGH aufgehoben. Was genau besagt das neue Gesetz und wie gehen wir damit um? Ist jeder Sterbewunsch gleich Suizidwunsch? Welche Auswirkungen hat die Liberalisierung der Beihilfe auf das Gesundheitspersonal, die Institutionen, die Gesellschaft? Ist Suizid die einzige Möglichkeit sein Leben selbstbestimmt zu Ende zu leben? Welche Alternativen bietet die Hospiz- und Palliativ-versorgung? Und sind diese ausreichend bekannt? Diese und andere Fragen werden bei der Ethik Tagung von renommierten Referent*innen behandelt und gemeinsam diskutiert. Workshops am Nachmittag bieten die Möglichkeit der Vertiefung einzelner Themen. Eingeladen sind alle Fachkräfte im Gesundheitswesen.

Die Tagung wird von der ÖÄK mit 8 Sonstigen DFP-Punkten für das Fortbildungsdiplom anerkannt.

Leitung|Referierende:

Prof. Dr. Andreas Heller, Graz
und
Dr. Michael Halmich, Wien
und
Angelika Feichtner, MSc, Innsbruck, DGKS, MSc, Referentin und Autorin in Palliative Care, Innsbruck
und
Univ.Prof.Dr. Reinhard Haller, Feldkirch

In Zusammenarbeit mit:

Palliativstation LKH Hohenems, Krankenhausseelsorge, Caritas Hospiz, Österr. Krebshilfe Vorarlberg

Unterkunft|Verpflegung:

150,00 € Ethik Tagung | Kurs inkl. Verpflegung

Info und Anmeldung:

Per E-Post: ta.abhb@suahsgnudlib oder
per Telefon: 0043 (0)55 22 / 44 2 90-0

Zuletzt geändert von Bildungshaus Batschuns am 14. Jänner 2022

 
Impressum & Nutzungsbedingungen
Unsere Geschäftsbedingungen
Anmelde- und Stornobedingungen