anmelden

Abschluss 17. Palliativ-Basislehrgang

18. November 2017

Von Februar bis November haben insgesamt 34 Teilnehmer und Teilnehmerinnen den Interdisziplinärer Palliativlehrgang 2017 besucht.
Die Teilnehmenden kommen aus pflegerischen, medizinischen und psychosozialen Arbeitsfeldern, Krankenhaus, Pflegeheim, Hauskrankenpflege, Krebshilfe Vorarlberg. Sie haben sich in Palliativen Behandlungs- und Betreuungsmöglichkeiten von sterbenden und schwerkranken Patienten
weiter gebildet.

Dieser Lehrgang ist interdisziplinär ausgerichtet: Ärzte und Ärztinnen, Pflegekräfte und andere psychosoziale Berufe befassen sich mit den verschiedenen Palliativen Behandlungs- und Betreuungsmöglichkeiten von sterbenden und schwerkranken Patienten.

PLG 2017
Die AbsolventInnen des Palliativ-Basislehrgangs 2017

Lehrgangsleitung sind Prof. Dr. Gebhard Mathis und Katharina Rizza. Der Lehrgang umfasst 14 Kurstage, und dauerte von Februar bis November 2017.

Zusätzlich mussten die AbsolventInnen eine Projektarbeit verfassen, die direkt am Arbeitsplatz ansetzt. Ein Anliegen von Palliative Care ist die Linderung von Schmerzen und Behandlung von belastenden Symptomen, sowie die kompetente Wahrnehmung und Begleitung von psychologischen, sozialen und spirituellen Fragen. Insgesamt 636TeilnehmerInnen haben diesen Lehrgang inzwischen absolviert. Davon 415 aus Vorarlberg. Je besser und früher Palliative Care in das Behandlungskonzept von onkologischen und anderen, chronischen Erkrankungen integriert wird, umso mehr profitieren die Menschen davon.

Zuletzt geändert von Margot Böckle-Bianchini am 5. Dezember 2017

 
Impressum & Nutzungsbedingungen
Unsere Geschäftsbedingungen
Anmelde- und Stornobedingungen