anmelden

Kurt Dornig
Bretter, die die Welt bedeuten

Vernissage am 15. April 2010, 19.30 Uhr
Austellungdauer bis 15. Juni 2010

Bild von Kurt DornigWas haben Substanzen auf der Dopingliste, Designerlabels, Warnhinweise auf Zigarettenpackungen, über den Bildschirm flimmernde SMS-Botschaften und SPAMS gemeinsam? Es sind einfache Texte, tägliches Brot unserer medialisierten Welt. Schnelllebiges „Fast Food“ der Sprache. Umgearbeitet in Holz- und Linolschnitten und kombiniert mit Aktzeichnungen erfahren diese Texte eine Veränderung, ein neues Gefüge entsteht (vom lateinischen Wort textum „Gewebe, Gefüge“).

Bild von Kurt DornigEinfache Texte mutieren zu Gesamttexten, eine neue „Lese“-Situation entsteht. Durch die Verarbeitung in der sehr traditionsbehafteten Sprachweise der Hochdrucktechniken verlangsamen sich diese Texte, sie werden entschleunigt und führen zu einem spannenden Dialog zwischen Bild, Zeichen und Wort. Georg Vith

Für eine Führung ab 10 Personen steht Herr Dornig nach Absprache des Termins gerne zur Verfügung.

Werdegang

1965 Geboren in Dornbirn
Seit 1986 Selbständiger Grafikdesigner & Illustrator
Seit 1990 Mitglied der Montagsakt-Gruppe um Edgar Leissing
1995 – 2006 Partner der Ateliergemeinschaft Sägenvier / Dornbirn
Seit 2003 Intensive Auseinandersetzung mit traditionellen Drucktechniken
2006 Bau des eigenen Ateliers
Seit 2008 Externer Lehrbeautragter an der FH Vorarlberg, Studiengang InterMedia

Mitglied von Design Austria / da, Typografische Gesellschaft Österreich / tga, Xylon Österreich und Kunst.Vorarlberg

Lebt in Dornbirn und arbeitet als Gestalter mit Schwerpunkten in den Bereichen CI, Buchgestaltung, Verpackungsdesign und Illustration.

Homepage

www.dornig.cc


Weitere Ausstellungen:

Manfred Egender Kunst ist Behauptung in Form Kunst ist Behauptung in Form. Diese Bildpartituren visualisierter Selbstgespräche referieren zwischen eigenmotorischer Linearität, monochromen Flächen, schablonisierten Objekten und Signalbegriffen.
Nikolaus Walter Schwarzweißbilder-Folgen Fotografie ist Bewegung. Eine banale Wahrheit ...
Werner Casty Zeichnungen Werner Castys Zeichnungen gleichen archäologischen Sondierungen in der bildsprachlich charakteristischen Bilderflut der Weltpresse
Hubert Matt Teil b (2011 Batschuns) Sympodiale Verzweigung, Expedition, Werkzeuge, Malerei mit Beistrich, Kunstähnlichkeiten, Zimmer, Sonderzeichen etc.: Objektbildungen, Ensembles.
Peppi Hanser Peppi Hanser oder Kunst ist Anstoß Werkschau im Bildungshaus Batschuns, interessante Aspekte des gestalterischen Werks in Röthis und im März in der Bludenzer Remise
Werner Geiger Zustände – Tagebuch – 2009 Aus einem Stapel an Mappen und Ordnern zeigt Werner Geiger Malerisches und Zeichnerisches aus dem Jahr 2009.
Sarah Schlatter Mittwoch bis Donnerstag Sarah Schlatter zeigt neun Fotografien und ein Künstlerbuch.
Claudia Mang Homat Claudia Mang setzt sich in ihren Zeichnungen mit der Suche nach der Heimat auseinander.

Zuletzt geändert von rm am 10. Juli 2012

 
Impressum & Nutzungsbedingungen
Unsere Geschäftsbedingungen
Anmelde- und Stornobedingungen