anmelden

Die drei Ufer deines einigen Lichts
Gott in der modernen Literatur

Von Donnerstag, 08. März 2018, 14:45 Uhr
bis Donnerstag, 08. März 2018, 18:00 Uhr

So bezeichnet Gertrud von Le Fort in ihren 1924 erschienenen Hymnen an die Kirche die Heilige Dreifaltigkeit. Der 1969 geborene preisgekrönte Dichter und evangelische Theologe Christian Lehnert schreibt: Trinität ist eine Begriffsbildung und ein Desaster: Ich springe ab aus dem unsteten Ringen um Halt und Wärme, um wie ein Vogel im Aufflug gegen eine Glaswand zu prallen (…), die den Blick freigibt auf eine ungewisse, nächtliche, aber wohl zutiefst schöne Landschaft in weiter, wohltuender Ruhe – Der Gott in einer Nuss. Wie sprechen andere moderne Dichter von der Dreifaltigkeit, vom Vater, vom Sohn und vom Heiligen Geist? An diesen beiden Nachmittagen soll dieser Frage anhand von literarischen Texten nachgegangen werden.

Leitung|Referierende:

Mag.a. Annemarie Spirk, Dornbirn

Veranstaltungsort:

Zwischenwasser

Teilnahmebeitrag:

15,00 € Kurs/ Nachmittag

Weitere Termine:

22. März

Info und Anmeldung:

Per E-Post: ta.abhb@suahsgnudlib oder
per Telefon: 0043 (0)55 22 / 44 2 90-0

Zuletzt geändert von Bildungshaus Batschuns am 17. November 2017

 
Impressum & Nutzungsbedingungen
Unsere Geschäftsbedingungen
Anmelde- und Stornobedingungen